Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

  • Souvenirs des Lebens

Das Leben ist prall. Prall gefüllt mit Momenten, Erinnerungen, Taten und Worten. Und doch sagen die meisten Menschen von sich, ihr Leben sei nichts Besonderes. Wir sehen das anders. Im Erinnerungsfundus der eigenen Biografie findet sich allerhand szenisches Material für furiose Minidramen, rührige Romanzen, reichlich Slapstick und Heldenepen. Vergessen geglaubte Szenen und Nebensächlichkeiten des eigenen Lebens werden wiederbelebt und gelangen durch die Improvisation zu neuem Glanz.

In diesem Theaterformat nimmt ein geladener Ehrengast auf dem Bühnensofa Platz, um zu erzählen und zu erleben, wie durch die eigene Lebensgeschichte inspiriert aus dem Moment heraus ein bunter Theaterabend entsteht. Mit Respekt, Einfühlung und Humor springen die Schauspielenden auf die Bühne und spielen mit dem biografischen Material unseres Ehrengastes. Nicht Psychodrama ist das Ziel, sondern die Überführung von Leben in Kunst. Denn: Nichts ist interessanter als die Geschichten, die das Leben schreibt.

Es entsteht eine intensive Begegnung mit einem Menschen, eine Vertrautheit, Menschlichkeit und eine immer dichter werdende Atmosphäre, in der die Spuren eines Lebens zum Hintergrund für ein Portrait werden, das man nicht mehr vergisst. SOUVENIRS DES LEBENS ist inspiriert durch das LIFE GAME des berühmten Improvisationskünstlers Keith Johnstone.